Krassimira Stoyanova ist einer der führenden Sopranistinnen unserer Zeit,

von Presse und Publikum gleichermaßen gefeiert. Sie wurde in Bulgarien geboren, wo sie Gesang und Violine an der Plovdiver Musikakademie studierte. Ihr professionelles Debüt gab sie 1995 am Sofia National Opera House, wo sie

in einer breiten Palette von Rollen debütierte.

Seit 1998 pflegt Krassimira Stoyanova eine enge Beziehung mit der Wiener Staatsoper, wo sie viele Titelpartien in zahlreiche Produktionen gesungen hat.

Von da an entwickelte sich ihre internationale Karriere rasant und führte sie an die weltweit führenden Opernhäuser wie die Metropolitan Opera, das Royal Opera House Covent Garden London, das Teatro alla Scala di Milano, die Bastille Paris, die Staatsoper in München, Hamburg, Berlin, Semperoper Dresden und die Oper Zürich. Sie trat in Roms Teatro dell 'Opera, im Liceu in Barcelona, ​​an der Nederlands Opera in Amsterdam, in Bilbao, Teatro Colón Buenos Aires und an der New Israeli Opera Tel Aviv auf. 2003 debütierte die Künstlerin bei den Salzburger Festspielen, wo sie seitdem regelmäßig zu Gast ist.

Krassimira Stoyanovas Repertoire umfasst eine Vielzahl von Rollen, die von Belcanto-Opern wie die großen Verdi- und Puccini-Heldinnen sowie Richard Strauss und Richard Wagner Partien bis zum slawischen Repertoire reicht.

Sie ist auch eine der gefragtesten Sängerinnen für konzertante Aufführungen.

Im Jahr 2009 erhielt Krassimira Stoyanova den Titel Kammersängerin der

Wiener Staatsoper.

 

(Biografie /Auszug)

Lesen Sie mehr unter:

http://krassimira-stoyanova.com